Vortrag zu den „Thermopylen“ Tirols

„Fernweh und Stadt“: Tagung in Kitzbühel
24. Juni 2017

Vortrag zu den „Thermopylen“ Tirols

Am Donnerstag 21. September hält Direktor Wido Sieberer ab 19 Uhr einen vom Museum Kitzbühel Förderverein organisierten Vortrag zu einem klassischen Tiroler Thema im Museum Kitzbühel. Unter dem Titel „1809 – oder die Schlacht bei den Thermopylen Tirols“ geht er den Geschehnissen des 11. Mais 1809 im Bezirk Kitzbühel auf den Grund. Als Reaktion auf den Aufstand der Tiroler wurde an diesem Tag der Pass Strub von bayerischen Truppen gestürmt. Die zahllosen Berichte über die damaligen Geschehnisse weichen zum Teil gravierend voneinander ab. In einigen von ihnen wurden die Tiroler Verteidiger gar mit den dreihundert Spartanern verglichen, die 480 v. Chr. an den Thermopylen in Mittelgriechenland beim Versuch der Abwehr des großen persischen Invasionsheeres ihr Leben ließen. Sind die Kitzbüheler und Jochberger Schützen unter Hauptmann Oppacher mit den legendären Spartanern der griechischen Antike vergleichbar? Wido Sieberer geht der Frage nach, was sich vor über 200 Jahren am Paß Strub tatsächlich zugetragen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.